MIT KAOA NACHWUCHSKRÄFTE SICHERN!

Die Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW“ (kurz KAoA) schafft für alle Schulen und Kommunen in Nordrhein-Westfalen einen verbindlichen Rahmen für die Gestaltung des Übergangs von der Schule in die Ausbildung oder ins Studium. Die Steigerung der Attraktivität der Dualen Ausbildung ist ein wesentlicher Baustein von “KAoA”.

Seit dem Schuljahr 2016/2017 nehmen alle allgemeinbildenden Schulen in öffentlicher Trägerschaft und darüber hinaus einige private Schulen in Bonn/Rhein-Sieg an KAoA teil. Dadurch ist für alle Schüler*innen von der Jahrgangsstufe 8 bis in die Oberstufe eine systematische Berufliche Orientierung gesichert.

Insbesondere durch die Praxisphasen in den Mittel- und Oberstufen wird eine wichtige Schnittstelle für Schulen und Betriebe geschaffen, in der Nachwuchskräfte von morgen elementare Praxiserfahrungen sammeln können und somit fundierte Entscheidungen für ein Praktikum und anschließend eine Ausbildung treffen können.

KAOA

PRAKTISCHE EINBLICKE FÜR SCHÜLER*INNEN DER 8. BIS 10. KLASSEN

Berufsfelderkundungen für Schüler*innen der Klasse 8

Sie möchten Jugendliche bereits frühzeitig auf Ihren Betrieb, Ausbildungsberuf und Karriereperspektiven aufmerksam machen? Bieten Sie eintägige Berufsfelderkundungen (kurz: BFE) an und lernen Sie künftige motivierte Praktikant*innen und Auszubildende kennen.

Durch frühe und intensive Kontakte mit Unternehmen werden Jugendliche am besten auf die Berufs- und Ausbildungswelt vorbereitet. Sie können gezielter eine Entscheidung für die nächsten Schritte treffen. So bleiben vor allem die Wahl des Betriebspraktikums und die daran anschließenden weiteren Schritte der Berufs- und Studienwahl nicht dem Zufall überlassen.

Weiterführende Informationen zur Gestaltung und Organisation finden Sie im Flyer.

Erstellen Sie ein Kurzprofil Ihres Betriebs im BFE-Portal, einer geschützten Internetplattform, und stellen Sie Angebote für Berufsfelderkundungen in Ihrem Betrieb ein. Die Schüler*innen nehmen dann mit Unterstützung der Lehrkräfte die Buchungen vor.

Im Downloadbereich dieser Seite finden Sie einen Beispielablaufplan für eine Berufsfelderkundung und weitere hilfreiche Dokumente.

Bieten Sie auch reguläre Praktika an? Im BFE-Portal haben Sie auch die Möglichkeit, Praktikumsplätze anzubieten und zu bewerben. Kontaktieren Sie bei Rückfragen auch gerne die unten aufgeführten Ansprechpersonen.


Praktika für Schüler*innen der Sekundarstufen I

Aufbauend auf den Erfahrungen aus den Berufsfelderkundungen, folgen ein-/zwei-/dreiwöchige Betriebspraktika. Die Dauer und der Zeitpunkt hängen vom Berufsorientierungskonzept der Schule ab.

Über ein Betriebspraktikum lernen die Schüler*innen die Berufs- und Arbeitswelt anhand von definierten Aufgaben unmittelbar kennen. Sie setzen sich über eine längere Zeit praxisorientiert mit ihren eigenen Fähigkeiten und den betrieblichen Anforderungen auseinander. Durch eine intensive schulische Vor- und Nachbereitung wird der Übergang in die Ausbildung oder in die Oberstufe bestmöglich unterstützt.

Begleitet werden die Jugendlichen durch Lehr- und Beratungsfachkräfte der Bundesagentur für Arbeit und weitere unterstützende Akteure in Schule.

Registrieren Sie sich im regionalen Buchungsportal und bieten Sie gezielt für Jugendliche in unterschiedlichen Jahrgängen ab 9 bis in die Oberstufe Praktika an. Für individuelle Kooperationen und Partnerschaften mit weiterführenden Schulen Ihrer Wahl klicken Sie hier.

KAOA

Praxisphasen in der Sekundarstufe II

Schulen mit gymnasialer Oberstufe können in der Sekundarstufe II ein Betriebspraktikum durchführen, das akademische Berufsbilder bzw. entsprechend geeignete duale Ausbildungsberufe in den Blick nimmt. Auch möglich ist ein duales Orientierungspraktikum in Kooperation mit einer Hochschule, welches so beispielsweise die Studierfähigkeit stärker fokussiert.

In der Regel werden fünf Praxistage umgesetzt, wobei Abweichungen je nach Studien- und Berufsorientierungskonzept der Schule möglich sind.

Registrieren Sie sich im regionalen Buchungsportal und bieten Sie gezielt Oberstufenschüler*innen Praxistage an. Für individuelle Kooperationen und Partnerschaften mit weiterführenden Schulen Ihrer Wahl klicken Sie hier.

KAOA

HINWEIS AUF REGIONALES NETZWERK

Sie suchen über das Angebot von Berufsfelderkundungen und Praktika hinaus weitere Kooperationsmöglichkeiten mit weiterführenden Schulen, um kurz- und mittelfristig Nachwuchskräfte zu sichern?

Die Kommunalen Koordinierungsstellen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis spielen im Übergangsmanagement Schule-Beruf in der Region eine zentrale Rolle und geben Ihnen gerne einen Überblick über das regionale Netzwerk. Wir zeigen Ihnen Projektverantwortliche auf, die Sie in der Gestaltung von Schule-Wirtschaft-Initiativen unterstützen.

Nutzen Sie die Netzwerkstrukturen bestehend aus Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter Bonn, Jobcenter Bonn/Rhein-Sieg, Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, Handwerkskammer zu Köln, Landwirtschaftskammer NRW, Steuerberaterkammer Köln, Kreishandwerkerschaft Bonn-Rhein- Sieg, Arbeitgeberverband Bonn, Bezirksregierung Köln, Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg, Schulvertreter*innen, Wirtschaftsförderungen und Verwaltungen der Städte und Gemeinden im Rhein- Sieg-Kreis, Hochschulen Bonn/Rhein-Sieg, Universität zu Bonn, u.v.m.

Kontakt

Tina Mesarosch
Bonn

Sankt Augustiner Str. 86

53225 Bonn
0228 77 43 52
Viktoria Kraus
Rhein-Sieg-Kreis

Kaiser-Wilhelm-Platz 1

53721 Siegburg
02241 13 27 79

AK SCHULE-WIRTSCHAFT

Dr. Markus Eickhoff
HWK zu Köln

Geschäftsstelle Bonn – Handwerkskammer zu Köln

Godesberger Allee 105-107

53175 Bonn
0228 60 47 94 7
Teresa Schare
IHK Bonn / Rhein-Sieg

(Ausbildungsbotschafter)

 

Bonner Talweg 17

53113 Bonn
0228 22 84 23 1

ARBEITGEBERSERVICE BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT

Arbeitgeberservice Bundesagentur für Arbeit Siegburg

Schumannstraße 7

53721 Siegburg
0800 45 55 52 0

Berufliche Bildungslotsen

Teresa Schare
IHK Bonn / Rhein-Sieg

(Ausbildungsbotschafter)

 

Bonner Talweg 17

53113 Bonn
0228 22 84 23 1
Nicole Senf
IHK Bonn / Rhein-Sieg

(Berufliche Bildungslotsen)

 
0228 22 84 18 9

Kreishandwerkerschaft Bonn-Rhein-Sieg

Passgenaue Besetzung

Annette Hutmacher
IHK Bonn/Rhein-Sieg

Bonner Talweg 17

53113 Bonn
0228 22 84 19 7
Elvira Fray
IHK Bonn/Rhein-Sieg

Bonner Talweg 17

53113 Bonn
0228 22 84 23 0
Karrierewerkstatt
HWK Köln

Handwerkskammer zu Köln

Heumarkt 12

Köln 50667
0221 20 22 14 4

Wirtschaftsförderer

Stephan Lorenz

Regionalagentur Bonn / Rhein-Sieg

Büro Bonn

Oxfordstraße 4

53111 Bonn
0228 77 39 19
02241 13 24 45
Britta Kleine

Regionalagentur Bonn / Rhein-Sieg

Büro Siegburg

Kaiser-Wilhelm-Platz 1

53721 Siegburg
0228 77 50 86
02241 13 23 21
Stefan Sauerborn

Stadt Bonn Amt für Wirtschaftsförderung

Service Center Wirtschaft

Loggia am Stadthaus (Hausnummer 4)

Thomas-Mann-Straße 4

53111 Bonn
Marvin Höweler

Rhein-Sieg Kreis

Wirtschaftsförderung

Mühlenstraße 51

53721 Siegburg
02241 13 27 77

Sie möchten sich vernetzen oder suchen Kontakte zu weiterführenden Schulen?

Sie möchten gerne gezielt Kontakte zu weiterführenden Schulen aus Bonn/Rhein-Sieg aufnehmen oder suchen Beratung mit Blick auf weiterführende Schulen, mit denen Sie kooperieren können?

Die Kommunalen Koordinierungsstellen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis beraten Sie gerne zu passenden Projekten und Kooperationsmöglichkeiten mit weiterführenden Schulen.

KONTAKTE

KURS: LERNPARTNERSCHAFTEN MIT SCHULEN IHRER WAHL

KURS ist eine Gemeinschaftsinitiative der Bezirksregierung Köln und der Industrie- und Handelskammern Köln, Aachen und Bonn/Rhein-Sieg. KURS steht für „Kooperation von Unternehmen der Region und Schulen“. Ob Handel, Banken, Versicherungen, produzierendes Gewerbe oder Handwerk – ortsansässige Betriebe jeder Branche und Größe gewähren im Rahmen von Lernpartnerschaften Schüler*innen einen praxisnahen Einblick hinter ihre Kulissen.

Über den Einblick in die Alltagssituation der Betriebe - bspw. bei Betriebsbesichtigungen - hinaus, können sich Vertreter*innen der Branchen auch in den Unterricht einbringen und im Lehrplan festgeschriebenen Inhalten einen anschaulichen Praxisbezug verleihen.

Beispiele für Aktivitäten aus der Praxis:

  • Betriebsbesichtigungen
  • Betriebspraktika
  • Bewerbungstraining - Wie gestalte ich meine Bewerbungsunterlagen?
  • Vorbereitung auf Assessment Center und Vorstellungsgespräche
  • Unterrichtsinhalte praxisnah vermitteln 
  • fächerübergreifende Projekte

Ergreifen Sie die Chance, sich durch eine Lernpartnerschaft mit einer weiterführenden Schule Ihrer Wahl als Ausbildungs- und Arbeitgeber zu präsentieren und zugleich für Ihre Branche zu werben.

Das KURS-Basisbüro unterstützt Sie beim Auf- und Ausbau von Lernpartnerschaften und ebenso in der Zusammenarbeit mit der örtlichen Presse. Weitere Informationen und den KURS-Newsletter erhalten Sie unter www.kurs-koeln.de.

Kontakt

KURS Zentralbüro

c/o Institut Unternehmen & Schule GmbH

Dechenstr. 2

53115 Bonn

 
0228 68 46 84 3
Kontakte

AK SCHULE & WIRTSCHAFT

Der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT ist eine Initiative, die auf die Verbesserung des Übergangs von Schule ins Erwerbsleben abzielt und maßgeblich von Kammern (Industrie- und Handelskammer Bonn/ Rhein-Sieg, Handwerkskammer zu Köln), dem Arbeitgeberverband Bonn und der Schulaufsicht (Generale Schule-Beruf) getragen wird.

Stellen Sie Ihr Unternehmen einem breiten Publikum von Lehrkräften verschiedener Schulformen sowie Beratungsfachkräften verschiedener Institutionen (Bundesagentur für Arbeit, Jugendberufshilfen usw.) vor. Bewerben Sie in diesem Arbeitskreis Ihre Ausbildungsplätze und -berufe und knüpfen direkte Kontakte zu den Schulen und zukünftigen Auszubildenden. So profitieren beide Seiten von der Veranstaltung.

Das Format wird sowohl als Präsenzveranstaltung als auch in digitaler Form (ca. einstündige Videokonferenz) angeboten. Weitere, auch ganisatorische Inhalte finden Sie unter Downloads.

Sie möchten gerne mehr über dieses Kooperationsprojekt erfahren und sind an einer Beteiligung interessiert? Als Ansprechpersonen der Kammern stehen Ihnen Frau Teresa Schare (IHK) und Dr. Eickhoff (HWK zu Köln) gerne zur Verfügung.

zur Webseite

Teresa Schare
IHK Bonn / Rhein-Sieg

(Ausbildungsbotschafter)

 

Bonner Talweg 17

53113 Bonn
0228 22 84 23 1
Dr. Markus Eickhoff
HWK zu Köln

Geschäftsstelle Bonn – Handwerkskammer zu Köln

Godesberger Allee 105-107

53175 Bonn
0228 60 47 94 7
Kontakte

AUSZUBILDENDE GEWINNEN DIE FACHKRÄFTE VON MORGEN

Ausbildungsbotschafter*innen - das sind Auszubildende im zweiten und dritten Lehrjahr, die das nötige Fachwissen und die persönlichen Fähigkeiten mitbringen, um die Begeisterung für ihren Ausbildungsberuf authentisch an Schüler*innen weiterzugeben. Aufgrund des ähnlichen Alters sind Auszubildende mit der Lebenswirklichkeit Ihrer Adressat*innen vertraut und berichten auf Augenhöhe über Beruf, Ausbildung und Karrierechancen in Ihrem Tätigkeitsfeld. Die Präsentationen finden im Klassenzimmer oder als Videoübertragung digital während der Unterrichtszeit statt und werden von den Lehrkräften vor- und nachbereitet. Die Inhalte der Präsentation können damit Auslöser für die Wahl des anstehenden Betriebspraktikums und im weiteren Verlauf für einen Ausbildungsplatz bei Ihnen sein.

Die Organisation wird weitgehend von Projektverantwortlichen der IHK Bonn/Rhein-Sieg oder der HWK zu Köln geleistet. Als Unternehmen mit Auszubildenden benennen Sie eine*n oder mehre Azubis als Botschafter*in. Alles Weitere wie Schulung und Erstellung einer Präsentation erfolgt in Absprache mit den Projektverantwortlichen der IHK bzw. der HWK. Nutzen Sie diese einfache und effektive Möglichkeit Schüler*innen auf Ihren Ausbildungsbetrieb und Karriereperspektiven aufmerksam zu machen! Sprechen Sie die Projektkoordinator*innen an.

Infoflyer (IHK) herunterladen

IMAGEFILM AUSBILDUNGSBOTSCHAFTER

Kontakt

Teresa Schare
IHK Bonn / Rhein-Sieg

(Ausbildungsbotschafter)

 

Bonner Talweg 17

53113 Bonn
0228 22 84 23 1
Nicole Senf
IHK Bonn / Rhein-Sieg

(Berufliche Bildungslotsen)

 
0228 22 84 18 9
Tanja Heinsberg
HWK Köln

Heumarkt 12

50667 Köln
0221 20 22 403

SIE SIND AUF DER SUCHE NACH GEEIGNETEN AUSZUBILDENDEN?

Die Nachfrage nach Ihrem Ausbildungsplatzangebot nimmt konstant ab oder Sie haben Schwierigkeiten geeignete Auszubildende zu finden?

Zu den zentralen Beratungsinstitutionen gehören die Bundesagentur für Arbeit sowie die hiesigen Kammern, die durch ein adäquates Beratungs- und Unterstützungsangebot auf das Matching von Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungsmarkt abzielen.

AUSZUBILDENDENSUCHE

ARBEITGEBERSERVICE ZUR BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT, BONN

Die Bundesagentur für Arbeit bietet Ihnen ein umfangreiches Spektrum an professionellen Dienstleistungen rund um das Thema Personal, insbesondere Ausbildungsplatzbesetzung auf kurzen Wegen. Sie erreichen den Arbeitgeberservice unter anderem persönlich in den 156 regionalen Agenturen für Arbeit, über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0800 45 55 520 (gebührenfrei).

Über das umfassende Beratungsangebot hinaus, werden Azubis entsprechend Ihrer Anforderungen vermittelt.

Ab der ersten Kontaktaufnahme steht Ihnen eine persönliche Ansprechperson zur Verfügung.

Zur Website

AUSZUBILDENDENSUCHE

ANGEBOTE DER HIESIGEN KAMMERN

Zusammenführen, was zusammen gehört! Die hiesigen Kammern – IHK Bonn/Rhein-Sieg, Handwerkskammer zu Köln, Landwirtschaftskammer NRW, Steuerberaterkammer Köln - unterstützen Betriebe dabei, den jungen Fachkräftenachwuchs zu finden.


Passgenaue Besetzung der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Das Programm „Passgenaue Besetzung – Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds (kurz: ESF) gefördert. Der ESF ist das wichtigste Instrument der Europäischen Union zur Förderung der Beschäftigung in Europa.

Ausbildungsbetriebe, die geeignete Bewerber*innen suchen, können sich mit der Passgenauen Besetzung der IHK Bonn/Rhein-Sieg oder der Karrierewerkstatt der Handwerkskammer zu Köln kostenlos in Verbindung setzen. Ziel ist es, Sie bei der Besetzung Ihres Ausbildungsplatzes umfassend zu unterstützen.

Dienstleistung für Unternehmen:

  • Erfassung des Unternehmensprofils und gemeinsame Erarbeitung eines Azubi-Anforderungsprofils
  • Sichtung von Bewerbungsunterlagen geeigneter Bewerber*innen mit den passenden fachlichen Kompetenzen und Soft-Skills
  • Durchführung von Vorauswahlgesprächen
  • Weiterleitung von gezielten Bewerbungsvorschlägen
  • Passgenaue Vermittlung geeigneter Bewerber*innen

Interessierte Bewerber*innen, die einen dualen Ausbildungsplatz suchen, können sich im Bewerbernavigator der IHK registrieren und dort hre Bewerbungsunterlagen hochladen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Projekt um keine sozialpädagogische Betreuung, Umschulung oder eine Maßnahme der Agentur für Arbeit mit Leistungserhalt handelt.


Ausbildungsberatung

Sie möchten die Voraussetzungen kennenlernen, die Sie als Betrieb erfüllen müssen, um ausbilden zu dürfen? Sie wollen wissen, wie viele Azubis Sie beschäftigen dürfen oder was in punkto Jugendschutz zu beachten ist? Sie haben Fragen zu Ihren Rechten und Pflichten als Azubi? Möchten wissen, welchen Schulabschluss Sie benötigen oder wie lange eine Ausbildung dauert? Sie haben Fragen im Zusammenhang mit einer Umschulung oder möchten sich zu den Möglichkeiten erkundigen?

Die Ausbildungsberater*innen der hiesigen Kammern haben die passenden Antworten.

Als kompetente Ansprechpersonen für Unternehmen, Azubis und Lehrstellensuchende in sämtlichen Belangen der betrieblichen Bildung erfüllen sie auch einen Auftrag aus dem Berufsbildungsgesetz: Förderung und Überwachung der betrieblichen Ausbildung. Sie prüfen, ob ein Unternehmen zur Berufsausbildung geeignet ist.

Während der Ausbildung stehen die Berater*innen Unternehmen, Azubis, Erziehungsberechtigten, Berufsschullehrkräften, Betriebsräten und Jugendvertretungen als Ansprechpartner*innen für alle Ausbildungsfragen zur Verfügung. Dabei helfen sie insbesondere bei der Klärung von Rechten und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag.

Kontakt

Annette Hutmacher
IHK Bonn/Rhein-Sieg

Bonner Talweg 17

53113 Bonn
0228 22 84 19 7
Elvira Fray
IHK Bonn/Rhein-Sieg

Bonner Talweg 17

53113 Bonn
0228 22 84 23 0

Sie suchen Ausbildungsmessen in Ihrer Region?

Regionale Ausbildungsmessen – als Präsenzveranstaltung oder in digitaler Ausführung - stellen eine gute Möglichkeit dar, den eigenen Betrieb, Ausbildungsmöglichkeiten und Karriereperspektiven vorzustellen.

Treffen Sie bei den Messen auf ausbildungsinteressierte Jugendliche, Lehr – und Beratungsfachkräfte und Eltern.  Oftmals werden die Jugendlichen vor der Messe im Schulunterricht auf den Besuch vor- und nachbereitet, damit die Messe für beide Seiten erfolgreich ablaufen kann.

Als Messeaussteller*in werden Sie Teil des Berufsorientierungsangebots in Bonn/Rhein-Sieg. Welche Messe passt zu Ihnen? Wo finden die Messen in welcher Form statt? Wie und von wem werden die Angebote organisiert?

Antworten auf diese Fragen finden Sie in der folgenden Übersichtstabelle:

AUSBILDUNGSMESSEN

ÜBERSICHT ZU REGIONALEN AUSBILDUNGSMESSEN


JAN FEB MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUG SEP OKT NOV DEZ

Markt der Möglichkeiten

Wo? Ursulinenschule  Hersel

Kontakt
Kommunale Koordinierung

zur Website

Azubi-Speed-Dating IHK + HWK

Wo?  Stadthalle Bonn-Bad Godesberg

Kontakt
Silke Rogge,
Telefon 0228 2284-157,
E-Mail rogge(at)bonn.ihk.de

zur Webseite

Berufsmesse „Clara beruft“

Wo?  Clara-Schumann- Gymnasium Bonn

Kontakt
Kommunale Koordinierung

 


 

Woche der Ausbildung

Wo?  Diverse

Kontakt

zur Webseite

 


 

Ausbildungsbörse „Berufsstart“ 

Wo?  Stadthalle Bonn-Bad Godesberg

Kontakt

zur Webseite

 


 

„Markt der Berufe“ 

Wo?  Schulzentrum Oberpleis

Kontakt

Kommunale Koordinierung

zur Webseite

 

Bonner Hochschulmesse Digital

Wo?  Bonn/digital

Kontakt
bonn.event(at)arbeitsagentur.de 

zur Webseite

Ausbildungsinformationstag

Wo?  Berufskolleg Siegburg

Kontakt
Kommunale Koordinierung

zur Webseite

 


 

Chance 2021 - jetzt in die duale Ausbildung starten

Wo?  digital oder im Rathaus Bonn-Beuel

Kontakt
Kommunale Koordinierung

zur Webseite

Berufsinfotag Pflege

Wo?  Berufskolleg Siegburg

Kontakt
Stephan Lorenz
Telefon 0228 773919 oder 02241 132445
Mail: stephan.lorenz(at)regionalagentur.de

zur Webseite

Rheinbacher Ausbildungsmesse

Wo?  Alliance-Messegebäude Rheinbach

Kontakt
Frau Sandra Todaro und Herr Manuel Knauber
Tel.: 02226 87-2002
Fax: 02226 87-2000
E-Mail: info(at)wfeg-rheinbach.de 

zur Webseite

 


 

Bonner Karrieretag (Kalaydo)

Wo?  Telekom Dome Bonn

Kontakt

zur Webseite

 


 

SOFASTART

Wo?  Virtuelle Ausbildungsmesse

Kontakt

zur Webseite

 


 

Messe „Duales Studium“kein Termin in 2020!

Wo?  BiZ Agentur für Arbeit Köln

 


 

Vocatium

Wo?  Brückenforum Bonn-Beuel

Kontakt

zur Webseite

 


 

Nachwuchs- und Fachkräftebörse „Talente im Dialog

Wo?  Rhein-Sieg-Halle Siegburg

Kontakt
Britta Kleine:
02241/13 2321
britta.kleine(at)rhein-sieg-kreis.de

zur Webseite

 


 

Ausbildungsbörse

Wo?  Rathaus Bad Honnef

 


 

Bornheimer Berufsmesse „Treffpunkt Ausbildung“

Wo?  Europaschule Bornheim

Nacht der Technik

Wo?  Verschiedene Unternehmen in BN und RSK

Kontakt
plan deluxe
Agentur für Event & Media
Telefon: 0221  30 23 98 60
E-Mail: kontakt(at)nacht-der-technik.de 

zur Webseite

 


 

JAB -Job- und Ausbildungsbörse

Wo?  Windeck

 


 

3. StellDichEin – Job(fair)bindet Berufsmesse für SuS mit besonderem Förderbedarf

Wo?  Stadthalle Bad Godesberg

 


 

Nacht der Hotellerie

Wo?  Hilton Bonn (oder anderes Hotel in der Region)

 


 

Job Speed Dating

Wo?  Stadthalle Troisdorf

Kontakt
Herr Frings (Projektkoordinator)
0228 972735-12
patrick.frings(at)tertia.de 

zur Webseite

Unternehmenstag Digital!

Wo?  Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, St. Augustin

Kontakt


zur Kontaktseite

zur Webseite

 


 

BO- und Freizeitmesse

Wo?  Gesamtschule + Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid

Kontakt
KOKO RSK 

zur Webseite

 


 

Berufswahlmesse für Jgdl. mit besonderem Förderbedarf

Wo?  Gesamtschule Bonn-Beuel

Kontakt
KOKO Bonn  

zur Webseite

 


 

Einstieg - Berufe live Rheinland

Wo?  Messe Köln

Kontakt
Einstieg GmbH
Köhlstraße 10
50827 Köln

Tel. 0221 398 09-30
Fax. 0221 398 09-60

info(at)einstieg.com

zur Webseite

 


 

JuBi – JugendBildungsmesse Auslandsaufenthalte weltweit

Wo?  Schulzentrum Hardtberg Bonn

Kontakt
weltweiser – Der unabhängige Bildungsberatungsdienst & Verlag

Thomas Terbeck
Telefon: 0228 – 391 847 84
E-Mail: presse(at)weltweiser.de

zur Webseite

 

 


 

Berufsbörse

Wo?  Marie-Kahle-Gesamtschule Bonn

Kontakt 
KOKO Bonn 

zur Webseite

 


 

8. Rheinische Klinikmesse

Wo?  Hilton Hotel Bonn

Kontakt
Herr Dieter Knospe
Tel.: 0228/77-5289
Fax: 0228/77-961 98 31
dieter.knospe[at]bonn.de

zur Webseite

 

 

Ausbildungsmesse

Wo?  Gesamtschule Hennef-West

Kontakt  
KOKO RSK 

zur Webseite

 


 

Karrieretag des Career Centers – Online

Wo?  Universität Bonn

Kontakt
Dr. Anke Bohne und Renate Trilling
Universität Bonn

Personalentwicklung & Karriere
Career Center

Poppelsdorfer Allee 47
53115 Bonn
Tel.: 02 28/73 79 87 und 02 28/73 46 89
E-Mail: careercenter(at)uni-bonn.de

zur Webseite


Weitere Veranstaltungen gibt es in unserem Kalender.

zum Veranstaltungskalender

Sie möchten sich als Jurymitglied für das Berufswahl-SIEGEL engagieren?

Das Berufswahl-SIEGEL ist ein Zertifikat für Schulen, die ihre Schüler*innen in vorbildlicher Weise auf die Arbeitswelt oder ein Studium vorbereiten und ihnen damit den Übergang ins Berufsleben erleichtern.

Das 2011 erstmalig verliehene Berufswahlsiegel ist mittlerweile das größte bundesweite Schulprojekt und wurde in Bonn/ Rhein-Sieg-Kreis bereits an über 20 Schulen verliehen. Eine SIEGEL-Schule wird durch die Qualitätsmarke für ihre aktive Unterstützung exzellenter Beruflicher Orientierung von Schüler*innen und auch von Eltern als besonders engagiert wahrgenommen. Eine Übersicht der aktuellen SIEGEL-Schulen finden Sie hier (Verlinkung auf Karte).

Weitere Informationen sind mithilfe der Website des Berufswahlsiegels sowie dem Flyer zu erhalten.

JUROR*IN WERDEN

SIE HABEN ZEIT UND LUST, EINEN BLICK IN DIE SCHULEN ZU WERFEN?

Sie möchten gerne bei der Auszeichnung mitwirken und sich als Vertreter*in eines regionalen Unternehmens, einer Institution oder einer Einrichtung einbringen? Werden Sie Juror*in! Werfen Sie gemeinsam mit einem Team aus unterschiedlichen Vertretern*innen einen Blick in die Schulen und gewinnen Sie Ideen auch für Ihre eigene Arbeit im Rahmen der Fachkräftesicherung. Dadurch können Sie ferner wichtige Kontakte in der Region knüpfen und Ihrem eigenen Fachkräftemangel entgegenwirken.

Weitere Informationen:

Infoflyer Berufswahl-SIEGEL

Steckbrief Juror*in werden

zur Webseite

Thomas Rellecke

Schulamtsdirektor

Schulamt für die Stadt Bonn

Schulamt für den Rhein-Sieg -Kreis       

Generale Übergang Schule – Beruf

 

0228 77 43 75

thomas.rellecke(at)bonn.de

 
02241 13 36 25
Silke Reuter
Regionales Bildungsbüro

Sankt Augustiner Str. 86

53225 Bonn
0228 77 34 57